Das einfache Geheimnis eines unüberwindbaren Immunsystems

Das Geheimnis des "kalten Wassers" Teil 2

In letzter Zeit hat vor allem der Niederländer Wim Hof auch bekannt als "The Iceman" von sich reden gemacht und die Kälte/Kaltwasseranwendungen auf einen neuen Level gebracht, auch dadurch, dass er sich bei vielen seiner Experimente wissenschaftlich begleiten ließ. So konnte er beweisen, dass Kältetraining + Atemübungen den Körper zu ungeahnten Höchstleistungen bringen kann.

Zu seinen unglaublichen Erfolgen gehören:

  • Auf den Mount Everest steigen nur mit Shorts
  • Einen Marathon in der Wüste von Namibia zu laufen ohne dabei Wasser zu trinken
  • Einen ganzen Marathon nur in Shorts am Polarkreis laufen
  • Fast 2 Stunden im Eiswasser verharren nur mit Badehose

Mehr als 5 Universitäten haben ihn bis jetzt studiert und er hat an vielen Experimenten teilgenommen.

Darunter ein Experiment wo er und dann auch von ihm geschulte Studenten (und das in nur 1 Woche) gezeigt haben, dass sie das Immunsystem auf einen ihm verabreichten Erreger bewusst steuern konnten. Hier die Studie auf Pubmed.

Wim Hof und seine Studenten schafften es, dass der Körper mit einer absichtlichen Infektion mit Escherichia Coli-Bakterien symptomlos fertig werden konnt, wenn dieser vorher durch Kälte und Atemtechniken trainiert wurde. Diese Bakterien rufen im Normalfall heftige Reaktionen wie Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit und Fieber hervor.

Generell kann man folgende gesundheitliche Auswirkungen des Kältetrainings festhalten:

  • stärkeres Immunsystem
  • der Körper wird basischer
  • Hormone die Entzündungen hemmen werden ausgeschüttet
  • besserer Schlaf
  • schnellere Erholung
  • verbesserte sportliche Leistungen
  • Mehr Gelassenheit und besserer Umgang mit Stress
  • erhöhte Energie und Widerstandskraft

Wie können wir jetzt mit dem Kältetraining sicher beginnen.

Ganz einfach - beginne zuerst mit kalt Duschen.

Also zuerst warm Duschen und dann die letzten 30 Sekunden auf ganz kalt herunterregeln - und atmen nicht vergessen. Versuche dabei tief und ruhig zu atmen - das ist sehr wichtig.

Nach ein paar Tagen kannst Du Dich auf eine Minute steigern, dannach 2 Minuten und nach einiger Zeit versuche es ohne vorher warm zu duschen - einfach gleich kalt - und den ruhigen Atem nicht vergessen.

Dann ist man bereit für´s kalt Baden. Oder Du fängst im Sommer an mit dem kalt Baden (ca. 15 - 20 Grad Wassertemperatur) und führst es einfach so fort bis in den Wiinter.

Für mehr Information zu diesem Thema besuche die Homepage von Wim Hof

Viel Spass - für eine sichere Gesundheit ohne Angst vor Erregern.

 

 

 


NATURHEILPRAXIS KUMMER

Naturheilpraxis Kummer

KONTAKTDATEN

Adresse: Widerinstr. 5 - 3100 St.Pölten

Sie können direkt vorm Haus parken!   

*     Anfahrtsweg - hier klicken    *  

Telefon: 0043-2742/79594

Mail:  info[at]naturheilpraxis-kummer.at

Öffnungszeiten

FÜR SIE GEÖFFNET

Mo: 9 - 13 Uhr, 17 - 19 Uhr

Di: 9 - 13 Uhr | Mi: 14 - 18 Uhr  | 

Do: 14 - 18 Uhr | Fr: 9 - 13 Uhr

Wir bieten Ihnen gerne ein kostenloses Vorgespräch (auch per Telefon) an.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen